Borussia Mönchengladbach – SpVgg Bayreuth 2:3

VDFB hat neue Forumsversion bekommen.
Aufgrund von PHP-Änderungen auf unserem Server musste das Forum upgedated werden auf eine Version die mit aktuellen PHP-Versionen laufen.


  • Jahnegg
    Lexxus328

    2. Liga - 28. Saison - 6. Spieltag

    Mukhtar (1)
    Cueto (1)
    (1) Soares
    (1) Kittel
    (1) Sørloth
    Zuschauer: 21.000

    S P I E L B E R I C H T

    Gladbach startete mit für die Gäste kräftezehrendem Ballbesitzspiel und konnten bereits nach acht Minuten durch Hany Mukhtar mit 1:0 in Führung gehen. 5 Minuten später war es Danilo, der sein erstes Saisontor zum 1:1 Ausgleich erzielte. Gladbach setzte weiterhin auf Ballbesitz Fußball und suchte die Lücken.
    Bis zur Halbzeit gab es auf beiden Seiten nur noch wenige Chancen.
    Die Fohlen ließen ihre Gäste viel laufen, taten sich aber auch schwer zum Abschluss zu kommen.
    In der 54. Minute gingen die Gäste nach einem Querpass von Waldschmidt auf Kittel in Führung.
    Den ersten Schuss konnte der Fohlen-Keeper noch abwehren aber der Nachschuss ging dann ins Netz.
    Neun Minuten später erzielte Cueto den Ausgleich nach einem schönen Pass in den Lauf von Mukhtar.
    Es wurde ein kampfbetontes Spiel und beide Mannschaften versuchten den Gegner zu pressen und spätestens an der Strafraumkannte zu stellen, weshalb beide Mannschaften kaum noch zu Abschlüssen kamen. Die Fohlen wirkten aber etwas dominanter beim Passen wie auch Spielaufbau.
    In der 83. Minute hatte Sorloth das 3:2 auf dem Schlappen aber der Gladbach Kepper hielt gut.
    In der Nachspielzeit war es wieder Sorloth der doch noch das Tor zum 3:2 Entstand erzielte.


    Trainerstimme Lexxus (Bayreuth)
    Das war heute ein besonders hartes Spiel. Beide Mannschaften wirkten vollkommen konzentriert und ließen kaum Torchancen zu. Gladbach hat ein sehr gutes Ballbesitz Spiel, was es nochmal deutlich erschwert zu Chancen zu kommen. Gladbach hatte 5 Torschüsse und erzielt zwei Tore und wir haben 6 Torschüsse und erzielen 3 Tore. Natürlich bricht Euphorie aus, wenn man in der Nachspielzeit so ein Spiel gewinnt.
    Ebenso haben wir auch z.B. gegen Zwickau erlebt, was es heißt, in der Nachspielzeit noch den Ausgleich zu kassieren. Ich denke eine Punkteteilung wäre auch absolut in Ordnung gewesen aber wir freuen uns natürlich riesig über diesen Sieg. An Gladbach viel Erfolg. Ist eine Top Mannschafft an der man sich schon die Zähne ausbeißen kann. Wir freuen uns auf das Rückspiel.