Beiträge von DonManfred



    Streusalz (Christian Strerath)
    (Alexander Fiebig) Alejandro

    1. Liga - 25. Saison - 1. Spieltag

    Coutinho (3)
    Rashica (1)
    Dzeko (3)
    (1) Niederlechner
    Zuschauer: 33.800

    S P I E L B E R I C H T

    Erster Spieltag der neuen Saison. Es geht gegen den Aufsteiger aus dem Erzgebirge, doch deren Trainer ist wahrlich kein Unbekannter. Zwischen Alejandro und Streusalz gab es schon viele Duelle, und man muss sagen, dass die Statistik ziemlich ausgeglichen sein dürfte.

    Heute ist es allerdings eher ein Duell David gegen Goliath, denn die Gäste haben nur ein sehr kleines Stadion und damit nicht genug Geld um einen teuren Kader finanzieren zu können.

    Anders sieht dies bei dem Heimteam aus, man hat in der Transferphase zunächst für über 7 Millionen Rashica wieder an die alte Wirkungsstätte gelotst, zudem danach mit Mascarell, Dzeko, Hummels und Coutinho einige namenhafte Spieler für kleines Geld gewinnen können, und hat sich zudem am gestrigen Tage noch die Dienste von Manuel Neuer sichern können.

    Die Partie begann direkt druckvoll von den Gastgebern, die nach dem Anstoß kurz den Ball zirkulieren ließen, und dann gezielt den Vorwärtsgang suchten, nachdem Dzeko den Ball im Zentrum bekam, sah er den gut einrückenden Coutinho, welcher den Gästekeeper schlecht aussehen ließ, als er den Ball ins kurze Eck knallte. Das 1:0 bereits in der 4. Spielminute.

    In der 19. Minute war es dann ein grandioser Pass von Coutinho auf Rashica, und dessen ebenso gute Flanke, die Dzeko ermöglichten auf 2:0 zu erhöhen.

    Kurz vor der Pause kamen dann jedoch die Gäste, es scheiterte Niederlechner knapp, in der 40. Minute konnte er dann aber den verdienten Anschlusstreffer erzielen, nachdem die Lauterer Hintermannschaft versuchte im eigenen Strafraum Tiki-Taka zu spielen.

    Somit ging es mit einem recht offenen 2:1 in die Kabine.

    Direkt nach der Halbzeit war das Spiel dann allerdings schon fast entschieden, nachdem die Gäste nach dem Anstoß je zu schnell den Ball verloren und die Staffelung hinten nicht passte. Coutinho und Dzeko konnten je unbedrängt aus etwa 22 Meter abziehen und somit stand es schon in Minute 52 4:1

    Von hier an entwickelte sich ein recht offenes Spiel, die Lauterer Abwehr ließ aber nichts mehr anbrennen und die individuelle Qualität der Spieler sorgte für noch drei weitere Tore durch Dzeko, Coutinho und Rashica.

    Am Ende ein gelungener Abend für die Heimmannschaft, die damit erfolgreich in die Saison starten kann, auch wenn die kommenden Aufgaben gegen Nürnberg und Hoffenheim ungleich schwieriger werden könnten.


    Chefkopf (Thomas)
    (Leon Bergmann) bergsen08

    1. Liga - 25. Saison - 1. Spieltag

    Haraguchi (1)
    Sargent (1)
    Volland (1)
    (1) Voglsammer
    (1) Weydandt
    Zuschauer: 26.000

    S P I E L B E R I C H T

    Chefkopf gegen Bergsen! Bergsen gegen Chefkopf!
    Und das direkt am 1. Spieltag!

    2 Spieler, die schon lange gemeinsam und gegeneinander in Fifa antreten. 2 Spieler, die sich kennen, respektieren und dem anderen zeigen wollen, wer der Bessere ist!
    Ein Duell, in dem es um mehr als 3 Punkte ging!

    Und heute stand das erste Duell im VDFB an! Der VFL Wolfsburg zu Gast im Holstein Stadion. Das Duell sollte auch beweisen, dass es für beide um mehr ging! Beide wollten die Vorherrschaft in diesem Duell und beiden wollten zeigen, dass sie der "bessere" sind!

    Den besseren Start erwischten die Gäste aus Wolfsburg die sich gut durchkombinieren und Hendrik Weydandt legt dann perfekt per Hacke zurück zu Voglsammer der den Ball eiskalt ins lange Eck schlenzt zum 0:1 in der 6. Minute!

    Doch die Kieler schlugen direkt zurück. Ein schöner Pass auf die rechte Seite zu Sarr, der mit einer überragenden Flanke auf Volland und der schiebt den Ball per Grätsche zum direkten 1:1 in Minute 9 ins Tor.

    Danach ging es weiter heiß her, doch es sind wieder einmal die Kieler, die zuschlagen. Nach einem Eckball in der 15. Minute stellt Sargent, der direkt in der Startelf ran durfte, der nach einem abgefälschten Schuss von Jedvaj an den Ball kommt auf 2:1 für die Heimmannschaft!

    Doch die Anfangsphase hatte noch mehr zu bieten! Denn dieses Mal erwischen die Wölfe die Störche eiskalt und legen in Minute 20 nach und erzielen das 2:2! Nach einem Ballverlust durch Sarr spielen die Wolfsburger sich über die linke Seite Richtung gegnerischen 16er, legen den Ball Richtung MItte ab, Doppelpass zwischen James und Weydandt und dieser schlenzt den Ball aus 17m halbhoch ins rechte Eck des Tores!

    Danach ging es hin und her, ehe die Störche in Minute 34 durch Genki Haraguchi erneut in Führung gehen. Die Kieler stecken den Ball nach einem Einwurf über Sarr zu Sargent, zurück zu Sarr, der legt quer zu Kinsombi, der reicht ihn weiter zu Volland und der steckt durch zu Haraguchi der aus 11m nur noch ins Tor einschieben muss!

    Und das war es mit Halbzeit 1! Doch Halbzeit 2 stand schon in den Startlöchern!

    Und die erste Chance hatten wieder die Gäste! Doch Jedvaj block die Chance zur Ecke. Danach entsteht ein hektisches Hin und Her mit überragenden Chancen auf beiden Seiten, die aber sowohl die Störche, als auch die Wölfe gekonnt liegen lassen! In der 60 Minute dann Wechsel auf beiden Seiten. Emre Mor kommt für Josh Sargent bei den Kielern, die Wolfsburger tauschen mit Stolze für Rodriguez und Shipnoski für Klaus gleich zweimal. Beide Mannschaften drücken weiter auf das Tor und wollen den Ausgleich bzw. die Führung ausbauen. Chance um Chance wird liegen gelassen!
    Die größte Möglichkeit die ungenutzt gelassen wird, ist der Schuss von Stolze, den er Volley aus 14m an die Latte hämmert.

    In der 80 Minute dann nochmal zwei Wechsel bei den Kieler. Palacios ersetzt Ascacibar und Danilo kommt für Schad. Die Kieler wollen hiermit wohl das Ergebnis über die Zeit bringen. Gleichzeitig schmeißt Wolfsburg nochmal mit Weilandt für Voglsammer einen Offensivspieler auf den Rasen um vllt. noch einen Punkt aus Kiel zu entführen.

    Doch unsauber zu Ende gespielte Angriffe sowie Paraden bzw. Nicht-Verwertung der eigenen Chancen führen dazu, dass das Spiel mit einem Spielstand von 3:2 für Holstein Kiel abgepfiffen wird!

    Damit geht dieses erste Duell im VDFB an Chefkopf, jedoch kann man sich sicher sein, dass sich Bergsen dafür, spätestens in der Rückrunde, rächen möchte!