Beiträge von DonManfred



    P3RYPL3X
    Jakobus504

    3. Liga - 27. Saison - 29. Spieltag

    Lammers (1)
    (2) Demirbay
    (1) Albers
    Zuschauer: 7.700

    S P I E L B E R I C H T

    Die Viktoria ist zu Gast in Zwickau. Im Duell um Platz 3 und zeigt dem ehemaligen Tabellenführer erstmal, wer die Hosen an hat. So dreht man den frühen 0:1 Rückstand und fährt sichere drei Zähler heim.


    Piskopat
    VollisterUnited

    2. Liga - 27. Saison - 27. Spieltag

    Keine Tore!
    (1) Sinkgraven
    (2) Diawusie
    (2) Asano
    (2) Perisic
    (1) Adamyan
    Zuschauer: 17.000

    S P I E L B E R I C H T

    Türkücü München gegen FC St. Pauli

    Was für ein Spiel aus der Sicht der Kiezkicker. Es stand lange Zeit 0:3 dann viel das 0:4 und München brach auseinander was in der Schlussviertelstunde nochmal 4 weitere Gegentreffer zur Folge hatte.


    GreenRaZ0r
    hidirkpagel

    3. Liga - 27. Saison - 29. Spieltag

    Linsmayer (1)
    Dittgen (1)
    Behrens (1)
    Engels (1)
    (1) Yarmolenko
    (1) Kainz
    (1) Immobile
    Zuschauer: 7.800

    S P I E L B E R I C H T

    Was ist da passiert?
    War das Hexerei oder doch eine Weltklasse Leistung des SV Sandhausen?
    Sandhausen schlägt Platz 1 mit einem knappen 4:3, Trainer GreenRaZ0r freut sich und ist gleichzeitig geschockt über das Match. Keiner hatte mit so einem Ergebnis gerechnet.
    Braunschweigs Trainer dagegen spricht von einer Lachnummer und nimmt das ganze nicht gerade mit Humor hin, er ist beschämt über das Ergebnis.


    Jena-Fan-03
    b3ndinho

    2. Liga - 27. Saison - 29. Spieltag

    Schade (1)
    Manu (1)
    Paulinho (1)
    Baku (1)
    Keine Tore!
    Zuschauer: 25.300

    S P I E L B E R I C H T


    WERKS11 Spieltag


    Nach der knappen Niederlage im Spitzenspiel gegen St. Pauli konnte die Werkself gegen die Kleeblätter aus Fürth wieder Punkten. Ein Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. Zu Halbzeit eins kann man nichts schreiben, weil einfach von beiden Mannschaften nichts kam. Ein Torschuss von Paulinho in der 32. Minute konnte man in die Statistik eintragen. In Halbzeit zwei dann aus Sicht der Werkself ein komplett anderes Spiel. Die Leverkusen nun Zielgerichteter und mit deutlichem Druck auf den Gegner. Somit belohnte man sich und Manu in der 68. Minute zum 1:0 dank starkem Pass von Azmoun.


    Leverkusen drückt weiter und Fürth mit deutlichen Problemen. Das Kleeblatt heute eher nicht so das glück für die Gäste aus Fürth. Halstenberg will den Ball klären und Spielt unfreiwillig genau in die Beine von Hauge, der dann nur noch auf den Kollegen Paulinho Querlegen muss und kein Mühe zum 2:0 einschieben kann. Baku in der 84. Minute dann mit der Entscheidung zum 3:0. Schade dann noch mit einem Sehenswerten Lupfer zum 4:0 Entstand! Der Sieg und auch die Höhe gehen völlig in Ordnung.



    VollisterUnited
    Jena-Fan-03

    2. Liga - 27. Saison - 30. Spieltag

    Perisic (1)
    Reus (2)
    Silva (2)
    (1) Schade
    (3) Azmoun
    Zuschauer: 30.200

    S P I E L B E R I C H T


    WERKS11 Spieltag



    Die Werkself unterliegt im Spitzenspiel den FC St. Pauli mit einem sagenhaftem 5:4. Der Trainer kann das Trainer-Bruderduell erneut für sich entscheiden und holt wichtige drei Punkte für den Aufstieg.



    Der erste angriff der Paulianer nach drei Minuten brachte gleich das 1:0. Asano tankt sich stark gegen Becker durch und sieht den Freistehenden Reus in der Mitte, der den Ball in die Maschen haut. Leverkusen mit einer schnellen Antwort bemüht und erfolgreich. Azmoun setzt sich im Laufduell gegen Torunarigha durch und hat kein Mühe den Ball ins lange eck zu schieben. 1:1 nach gerade mal neun Minuten. Dann war es erneut der Gastgeber aus Hamburg. In der 15. Minute sieht Reus den freistehenden Perisic, dessen Pass den Weg fand und Ivan keine Mühe zum 2:1 hat. Die Aufteilung derAbwehr von Leverkusen sah da erneut nicht gut aus. Hat die Werkself wieder eine Perfekte Antwort? Nein!!! Das Spiel weiter sehr hitzig und auf einem sehr hohem Niveau. Eine kleine Unachtsamkeit der Hamburger brachte dann die Werkself zurück ins Spiel. Azmoun mit einem schönen Pass auf Schade, der dann den Ball über den Keeper zum Ausgleich (26.) lupft. St. Pauli hat ein wenig den Faden zum Spiel verloren und die Leverkusener nutzen die Gunst der Zeit. Erneut geht es über rechts wo sich Schade durchsetzen kann und den Freistehenden Azmoun in der Mitte sieht und zum 2:3 in der 34. Minute vollendet. St. Pauli nun wieder wachgerüttelt und die Offensivabteilung wieder im Anmarsch. Sinkraven genau im richtigen Moment in die Tiefe auf Reus, der dann zum 3:3 Ausgleich (39.) trifft. Die Freude aus Sicht der Hamburger nur kurz, denn Azmoun in der 41. Minute mit der erneuten Führung für die Gäste aus Leverkusen. Aber auch die Freude für die Leverkusener hält sich kurz. Silva tanzt die komplette Abwehr der Werkself aus und belohnt sich mit dem Treffer zum 4:4 in der 44. Minute.



    4:4 zur Halbzeit , was ein Spektakel


    Die zweite Halbzeit begann wie zur ersten Halbzeit. Erneut waren es die Hamburger mit einer riesen Chance zum 5:4 doch der Pfosten im Weg...Glück für die Werkself. Somit weiterhin 4:4. Die Werkself mit großen Problemen zur zweiten Halbzeit, es lief nur St. Pauli an jedoch bis dahin vergebens. Riesen Aufregung in der 65. Minute!!! Silva bekommt ein sehr guten Pass genau in die Schnittstelle und wäre durch gewesen, Mavropanos mit der Grätsche von hinten. Da es der letzte Mann war, sieht er völlig zurecht die Rote Karte und Leverkusen nun mit einem Mann weniger. Die Werkself verteidigt nun mit Mann uns Maus und erkämpft sich stark die Bälle, jedoch kann man den Ball nicht entscheidend genug klären und kassiert in der 75. Minute völlig unnötig den Gegentreffer. Erneut war es Sivla! Die Gäste nochmal in der 80. Minute brandgefährlich nach eine Ecke, Mühl gewinnt das Kopfballduell gegen Perisic und der Ball geht aufs Lange Eck. Doch Mantl mit einer Wahnsinns Parade! Die Paulianer mit einer Kontersituation auf dem Weg zur Entscheidung, doch Hincapie klärt den Ball auf der Linie. Kurz vor Schluss nochmal eine riesen Chance für die Werkself, jedoch wird der eingewechselte Ceesay im letztem Moment von den Beinen geholt, sonst wäre er durch gewesen. Fosu-Mensah sah als Letzen Mann die Rote Karte! Doch aus Sicht der Werkself konnte man nichts mehr gut machen und man unterliegt im Spitzenspiel 5:4



    Turkish_Pele
    VollisterUnited

    2. Liga - 27. Saison - 21. Spieltag

    Eigentor (1)
    (1) Sinkgraven
    (2) Reus
    (2) Silva
    Zuschauer: 22.100

    S P I E L B E R I C H T

    Die Domstäder gegen Die Kiezkicker

    Das Spiel zeigte schon früh in welche Richtung es gehen sollte. Pauli spielte stark auf das Tor von Köln. Nach den ersten 3-4 Annäherungsversuchen richtung Tor nutze Singraven dann seine Chance zum 0:1. Kurz darauf spielten Asano mit seinem Tempo einen konter und den Abpraller den versenkte Reus. 0:2. Dann kommt Silva alleine aufs Tor zu wo Wellenreuhter stark pariert aber auch etwas unglücklich. Von ihm springt der Ball ins Tor. 0:3 dann durfte sich Silva noch mit einem Doppelpack eintragen und Reus setzte den Schlusspunkt. Zum Ende hin spielten die Kölner nochmal Stark auf und hatten wie im Spiel 3-4 richtig Starke Aktionen aber der Keeper der Kiezkicker Nico Mantl hatte sein Tor heute zugemauert. Köln arbeitet und presste früh. Aber sollte es gefährlich werden war Mantl Endstation.


    Jolefant der Sodastreamer
    Train_H

    3. Liga - 27. Saison - 30. Spieltag

    Gondorf (1)
    Mehlem (1)
    Selke (1)
    (1) Sicker
    (1) Tankulic
    (2) Guirassy
    Zuschauer: 6.600

    S P I E L B E R I C H T

    Turbulentes Spiel im Jahnsportpark

    Wegen der Extremen hitze und aufgrund des am Wochenende geregelten Nachtverkehrs von S- und U-Bahn in der Hauptstadt einigten sich beide Vereine auf eine nächtliche Austragung. Zunächst war dies sehr zum Verdruss des TV Partners, aber die Ereignisse sorgten beim Sender für Starke Einschaltquoten.

    Das Torreiche Spiel begann nach Chancen auf beiden Seiten mit einer kalten Dusche für die Gastgeber. Guirassy sorgte für die schnelle 2:0 führung und die ersten Fans überlegten schon weiter in die Nachclubbs zu fahren. Jolefant ermunterete die Spieler weiter an sich zu glauben, denn die Chancen waren da. Er forderte mehfach von der Bank mehr Präzision und Bedingungslose Zweikämpfe.

    Beides setzte insbesondere Gondorf um. Er setzte mit einer gelben Karte das Klare Zeichen zum Aufbruch und untersrich, dass er in Berlin ein Führungsspieler ist. Das weckte die Manschaft auf und durch ein Tor von Gondorf und eins von Mehlem konnte es mit 2:2 in die Pause gehen.

    Doch Au Wei, die Fans stürmten gerade die WC Anlagen, als eine Bombendrohung publik wurde und alle zügig und geordnet das Stadion verließen. Nach 60 Minuten hatten SEK und LKA das Stadion durchsucht und konnten Feststellen dass es sich "nur" um eine Atrape handelte.

    So einigten sich Beide Trainer nach Absprache mit Ihren Teams auf eine dirkete Fortsetzung des Spiels. Allerdings ohne den Gelb vorbelasten Gondorf, Jolefant wollte ihn diese Strapazen nach der gelben karte ersparen und ihn somit schützen. dafür kam May. Mit der Unterbrechung kammen die Meppener Gäste besser zurecht. Gingen durch Tore von Tankulic und Sicker mit 2:4 in Front. Wieder wachte Berlin auf und kam mit einem Tor von Selke heran. Torchanden gab es hüben und drüben und das Spiel hätte auch 7:7 ausgehen können, doch es blieb bei der helfte der Tore.

    Daran enderte auch die Fulminanten letzten 10 Minuten der Gastgeber nichts. Auch 2 Ecken und drei Schüsse konnten nicht nocheinmal für den eigentlich verdienten ausgleich sorgen. Es bleibt dennoch festzuhalten, das Viktoria langsam aber sicher näher an das 3. Liganivou herankommt. Mal sehen wo Jolefant in der kommenden Saison an der Seitenlinie steht, da wegen Lizensproblemen in Berlin keine Chance auf Drittligafußball in Saisno 29 besteht.


    bergsen08
    Chefkopf

    1. Liga - 27. Saison - 31. Spieltag

    Kostic (1)
    Lindstrøm (2)
    Stolze (1)
    Bebou (1)
    (1) Philipp
    (1) Schick
    Zuschauer: 40.000

    S P I E L B E R I C H T

    Hannover VS Kiel 5:2
    59 Ballbesitz 41
    12 Schüsse 9
    5,8 X-Goals 3,9
    25´Bebou 1:0
    34´Kostic 2:0
    38´Philipp 2:1
    39´Lindström 3:1
    58´Lindström 4:1
    81´Schick 4:2
    90´Stolze 5:2

    27_12_47364H.png
    27_12_47364G.png
    fleischbero
    GottesRechtesEi

    3. Liga - 27. Saison - 31. Spieltag

    2x Skrzybinski 5x Kleindienst, 3x Kamada, 1x Justvan, 1x Mohr
    Zuschauer: 11.000

    S P I E L B E R I C H T

    FCA setzt sein Offensivspektakel der letzten Siele fort.
    Kleindienst wiedermal mit 5 Nennenswerten treffern. Augsburg feiert seinen 5. Sieg in folge und kann ein klares 10:2 mit nach Hause nehmen


    GottesRechtesEi
    Owel75

    3. Liga - 27. Saison - 28. Spieltag

    Kamada (1)
    Kleindienst (2)
    Keine Tore!
    Zuschauer: 6.600

    S P I E L B E R I C H T

    Das Augsburger Offensiv Bollwerk hat wieder zugeschlagen... Kurriose Szenen im Augsburger Stadion. Bereits nach knappp 7 Minuten führten die Augsburger Verdient 3:0 Null und die Mannheimer Spieler traten zum Streik an und verliesen Fluchtartig das Spielfeld. Sie erklären den Offiziellen, dass sie das Spiel nicht weiter fortführen wollen und der Spielstand als Endstand hergenommen werden soll.


    GottesRechtesEi
    Blacksnake74

    3. Liga - 27. Saison - 27. Spieltag

    Faßbender (1)
    Justvan (1)
    Kleindienst (5)
    Keine Tore!
    Zuschauer: 7.700

    S P I E L B E R I C H T

    Einen weiteren wichtige Heimsieg kann der FCA gegen Halle landen. Der FCA kann zuhause einen klaren 7:0 erfolg Feiern. Kleindienst trifft dabei alleine 5 mal. Starkes Auftreten der Augsburger!


    GottesRechtesEi
    DerFighter

    3. Liga - 27. Saison - 30. Spieltag

    Faßbender (1)
    Mohr (1)
    Justvan (2)
    Kamada (2)
    Kleindienst (3)
    (3) Wintzheimer
    (2) Ginczek
    Zuschauer: 6.600

    S P I E L B E R I C H T

    Der Favorit aus Augsburg kann einen klaren Heimsieg gegen Schalke einfahren. Die Schalker waren ab der 26. Minuten nur noch zu 10. da Gonther Gelb/Rot sah. Bereits früh führt der FCA mit 5:0, jedoch ließen sich die Königsblauen dadurch nicht beeindrucken und kammen noch kurz vor der Halbzeit zurück und konnten auf ein 5:3 verkürzen... kurz nach der Halbzeit konnte Winzheimer sogar zum 5:4 Anschlußtreffer einschieben. Ab der 70. Minuten waren jedoch wieder die Augsburger am Zug und begannen wieder mit ihrem Torfestival. Endstand der Partie 9:5. Ein verdienter Sieg für die Augsburger.


    Genschow
    Piskopat

    2. Liga - 27. Saison - 30. Spieltag

    Katompa Mvumpa (1)
    Samperio (1)
    Bénes (1)
    Jatta (1)
    Michel (1)
    Assalé (3)
    Keine Tore!
    Zuschauer: 16.000

    S P I E L B E R I C H T

    Sieg war verdient aber etwas zu hoch .Türkgücü hatte chancen aber ein tor war ihnen heute nicht gegönnt . Der HSV wünscht alles gute und viel erfolg für die restliche saison


    Fabo
    Piskopat

    2. Liga - 27. Saison - 22. Spieltag

    Risse (1)
    Heider (1)
    (1) Eigentor
    (1) Karazor
    (1) Younes
    (1) Karaman
    Zuschauer: 11.000

    S P I E L B E R I C H T

    Osnabrück verspielt zwei wichtige Zähler im Kampf um den Relegationsplatz. In der ersten Halbzeit konnten die Lila Weißen an die gute Leistung im Spiel gegen den SC Paderborn anknüpfen. Doch nach der Pause sind die Gäste klar tonangebend und ergattern sich so zurecht noch einen Zähler. Matchwinner auf Seiten der Münchener war Kenan Karaman, der kurz vor dem Ende den 3:3 Ausgleich erzielte.


    Genschow
    Jahnegg

    2. Liga - 27. Saison - 28. Spieltag

    Katompa Mvumpa (2)
    Michel (1)
    Assalé (1)
    (1) Batshuayi
    Zuschauer: 20.800

    S P I E L B E R I C H T

    Es war ein hin und her . Hamburg führte zur Halbzeit 2:0. In der zweiten Halbzeit verkürtzte Gladbach per Elfmeter zum 2:1. In der Schlussphase nutzten die Rothosen zwei Angriffe zum 4:1 Endstand


    Fabo
    Genschow

    2. Liga - 27. Saison - 18. Spieltag

    Holtby (1)
    (2) Katompa Mvumpa
    (1) Jatta
    (2) Assalé
    Zuschauer: 16.100

    S P I E L B E R I C H T

    Es war ein interessantes Spiel bei dem der HSV verdient als Sieger vom Platz gegangen ist. Die Rothosen wünschen dem VFL für die rtestliche Saison alles gute


    Feulner
    BVBTSVSCPSPVGG

    2. Liga - 27. Saison - 23. Spieltag

    Kittel (1)
    Dabbur (2)
    (1) Atanga
    (1) Sané
    (1) Werner
    Zuschauer: 19.000

    S P I E L B E R I C H T

    Was ein Spiel in Würzburg!

    Paderborn geht durch Atanga mit 1:0 in Führung, bevor Würzburg durch Dabbur ausgleicht. Dann dreht Paderborn auf und stellt auf 1:3 durch Sané und Werner. Diesmal ist es Kittel der den Anschluss markiert und zwei Minuten vor Schluss ist es erneut Dabbur, der mit seinem Doppelpack den Ausgleich erzielt.
    Zum Schluss noch eine extrem kuriose Szene, als gleich 4 Würzburger durch sind und von der Mittellinie aufs Tor der Paderborner sprinten, pfeift der Schiedsrichter einfach ab. Man munkelt, dass er sein Auto später auf dem Dach liegend und total zerstört vor dem Stadion aufgefunden hat.


    Blacksnake74
    Owel75

    3. Liga - 27. Saison - 26. Spieltag

    Kyereh (1)
    Muto (1)
    (1) Saller
    Zuschauer: 4.200

    S P I E L B E R I C H T

    Ein Krimi bis zum Schluss kann man dem Spiel als Überschrift geben. Heute trafen im Leuna Chemie Stadion die Gäste aus Mannheim und die Hausherren aus Halle aufeinander. Ein spannendes Spiel, welches heute Mannheim gewinnen wollte um sich von der Heimniederlage im Hinspiel zu revancieren. Die Gäste begannen forsch mit einem guten Kombinationsspiel nach vorn. Halle in den letzten Spielen aber deutlich stabiler in der Abwehr. Sie fischten den Ball oft heraus oder störten die Mannheimer mit einem eckligen Pressing. Doch nach 30 Minuten passten die Hallenser einmal nicht auf. Ein Querpass von der Eckstrafraumgrenze zur Mitte und schon zappelte der Ball im Netz. Doch Halle weiter mutig nach vorn und konnte den Ausgleich noch vor dem Halbzeitpfiff egalisieren. Dier Hallenser Coach gab seinen Jungs aus der Kabine noch einige Tipps mit. Beide Teams in der 2. HZ am Führungstreffer dran. Entweder scheiterte man kläglich am Torhüter oder versemmelte die Dinger daneben. Den 3 er fuhr Kyereh mit einem Volley aus 3 Meter ein. Am Ende hatte jedes Team noch Chancen um entweder auf 3:1 zu erhöhen oder um auszugleichen. Dem Mannheimer Coach eine gute Heimreise und viel Glück weiterhin in der Rückrunde.


    Jena-Fan-03
    Fabo

    2. Liga - 27. Saison - 25. Spieltag

    Manu (1)
    Hauge (1)
    Baku (1)
    Azmoun (1)
    Keine Tore!
    Zuschauer: 25.300

    S P I E L B E R I C H T


    WERKS11 Spieltag


    Lange nichts mehr von der Werkself gesehen und doch wiedererkannt, so könnte man es meinen. Nachdem man die letzten Punkte verschenkte, machte man gegen den VfL Osnabrück die Hausaufgaben. Die Gäste versuchten mit viel Ballbesitz die Leverkusener fern zu halten, doch wenn Leverkusen den Ball hatte, ging es schnell. So war es Baku in der 10.Minute zum 1:0. Das Spiel eher Mittelmäßig, Osnabrück lief an, aber es war zu ungefährlich, Leverkusen hingegen mit vielen Fehlpässen. Azmoun in der 38. Minute mit schöner Finte und zum 2:0 vollstreckte. Auch in Halbzeit zwei das selbe Bild. Für den Endstand zum 4:0 war es zunächst Hauge und dann Manu!