Saison 27: Ergebnisticker (1. Liga)


  • VereinTrainerim Verein seit…letzte Trainerstationen im VDFB
    SV Wehen Wiesbaden
    deCoo08.11.2010KFC Uerdingen
    Borussia DortmundSec-BVB23.09.2014VfC Plauen
    1.FC NürnbergDosenbrot19.05.2015Keine
    Union BerlinSchröti27.12.2021SV Meppen, Union Berlin
    Fortuna Düsseldorf

    xxxJohan88xx25.09.2019TSV 1860 München, KSV Baunatal, FSV Frankfurt
    FSV Mainz 05

    Ixxi27.03.2022FC Bayern München, SpVgg Bayreuth, Hertha BSC
    Holstein KielChefkopf03.07.2020Keine
    MSV DuisburgKevinho190904.10.2020SV Eintracht Trier 05
    1899 Hoffenheim
    Starsemml12.11.20201.SC Feucht
    1.FC Kaiserslautern
    Campino19.02.2022Keine
    Hannover 96Bergsen23.09.2021VfL Wolfsburg
    SV Werder BremenCobra23.09.2021SpVgg Unterhaching, FC St.Pauli, TSV 1860 München, FC Bayern München
    VfL Wolfsburg
    J1n16.10.2021Hannover 96
    VfB StuttgartSamy20.03.2022VfB Stuttgart
    SSV Jahn Regensburg
    Kublix01.03.2022Keine
    Eintracht Frankfurt
    PaddyL9429.12.2021Keine
    FC Bayern MünchenPitbull27.03.2022FC Bayern München
    Hertha BSCJomaro23.09.2021Karlsruher SC


    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Fabo ()


  • Auftaktsieg für Wölfe!


    Die ersten Tore der 27.Saison fielen beim VfL Wolfsburg. Dort empfing der Vizemeister mit Union Berlin einen Aufsteiger. Die 20.800 Zuschauer, die den Weg in die VW Arena fanden, wollten natürlich ihren Topneuzugang Robert Lewandowski begutachten. Und es sei vorweg genommen, der Pole lieferte.

    Doch die erste Halbzeit ging überraschend an die Gäste aus der Hauptstadt. Der Aufsteiger agierte mutig, erspielte sich immer wieder Torchancen heraus und ging so auch früh verdient in Führung. Die Wölfe waren bemüht zurück ins Spiel zu finden, wurden im ersten Spielabschnitt aber nur selten gefährlich. So ging es mit einer überraschenden Führung für das Team von Schröti in die Kabine. Im zweiten Durchgang zeigte der VfL dann aber ein anderes Gesicht. Gleich von Beginn an aggressiv in den Zweikämpfen dauerte es nicht lange, ehe Harit die Führung der Eisernen egalisieren konnte. Fortan entwickelte sich das Spiel, welches viele Experten vor der Partie erwartet hatten. Der VfL spielte sich eine Torchance nach der Anderen heraus und drehte die Partie früh im zweiten Durchgang durch einen Treffer von Robert Lewandowski. Der Neuzugang ragte, indem er zwei weitere Treffer nachlegte, nun bei spielerisch überzeugenden Hausherren heraus. Auch Amine Harit, der in der abgelaufenen Spielzeit wesentlichen Anteil an der Vizemeisterschaft hatte, traf noch. So trat Union Berlin am Ende mit einer enttäuschenden 6:1 Klatsche die Heimreise gen Haupstadt an. Dennoch dürften die Eisernen zumindest aus der ersten Halbzeit Mut für die kommenden Aufgaben schöpfen. Die Wölfe hingegen starten mit dem erwartenden Heimdreier in die neue Saison und besonders die Fans dürften froh sein, dass mit Robert Lewandowski ein weiterer Qualitätsspieler den Weg in die Autostadt gefunden hat.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück


  • Duisburg siegt zum Saisonauftakt


    Eine erfolgreiche Saisonpremiere feierte der MSV Duisburg am gestrigen Mittwoch. Dabei zeigte sich das Team von Kevin rehabilitiert von der Super Cup Pleite gegen Nürnberg. Durch eine couragierte Leistung siegten die Zebras im Schwabenland beim VfB Stuttgart mit 2:4(0:2).

    Der Pokalsieger agierte von Beginn der Partie an sehr konzentriert und übernahm so schnell auch auf dem Spielfeld die Favoritenrolle. Nach etwa 20 Minuten gingen die Gäste dann auch folgerichtig in Führung. Da kurz vor der Pause Stuttgart Keeper Leno einen Abpraller von Haaland nur noch ins eigene Tor lenken konnte, erhöhte der MSV noch die Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang bot sich ein ähnliches Bild. Der VfB war zwar bemüht nach dem Seitenwechsel etwas präziser zu agieren, doch der Treffer zum 3:0 in der 52.Minute nahm den Schwaben schnell den Wind aus den Segeln. Als die Zebras gar das vierte Tor erzielten, war die Partie entschieden. Zwar schalteten die Gäste einen Gang zurück und die Schwaben kamen so noch zu zwei Treffern, doch am ungefährdeten Auswärtssieg der Duisburger änderte dies nichts.


    Union erkämpft sich Punkt


    Aufsteiger Union Berlin hat seinen ersten Punkt in der 1.Liga eingefahren. Im Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden trennten sich beide Teams mit 1:1. Beide Treffer fielen dabei in der Anfangsphase der Partie.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück


  • Duisburg schießt Werder ab


    Der MSV Duisburg hat seine gute Form zum Saisonauftakt auch im Heimspiel gegen Werder Bremen unter Beweis gestellt. Vor heimischer Kulisse siegte das Team von Kevinho vor 66.000 Zuschauern in der Schauinsland-Reisen-Arena souverän mit 7:1. Besonders das von Beginn an praktizierte Pressing der Zebras stellte die Gäste vor große Probleme. Die Duisburger agierten aggressiv in den Zweikämpfen und sorgten so für frühe Fehler im Spielaufbau der Bremer. Auch im weiteren Verlauf der Partie fanden die Norddeutschen kein Mittel um die spielerisch starken Hausherren zu gefährden. Stattdessen kassierte man sieben Gegentreffer, fünf allein von Mr. Duisburg Erling Haaland. Für die Duisburger ist es der zweite Sieg in der Liga, nachdem man das Finale um den Super Cup gegen Nürnberg verlor. Die Bremer starten hingegen mit einem Debakel in die neue Spielzeit.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fabo ()


  • Niedersachsen mit toller Moral


    Hannover 96 ist am Ostermontag eindrucksvoll in die neue Saison gestartet. Der VDFB Pokalfinalist hatte sich im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart viel vorgenommen. Doch die Anfangsphase gehörte den Gästen aus dem Schwabenland. Die Niedersachsen wirkten unkonzentriert im Defensivverbund, wodurch die schnelle Führung der Stuttgarter durch Volland wenig überraschte. Der VfB spielte sich gleich zu Beginn der Partie in einen Rausch und traf die 96er komplett auf dem falschen Fuß. Nach nur zwanzig Minuten erhöhte Embolo auf 0:2. Die Niedersachsen brauchten um sich von diesem Doppelschlag zu berappeln. Wichtig war es daher, dass Rüdiger in der 26.Minute zum Anschlusstreffer treffen konnte. Nach der Pause nahm sich das Team von Bergsen dann vor das Spiel zu drehen. Doch erst einmal mussten die Niedersachsen den erneuten Rückschlag zum 1:3 hinnehmen. Fortan setzte Hannover alles auf die Offensive. Diese offensive, aber auch gefährliche Spielausrichtung sollte sich bezahlt machen. Die Gäste beschränkten sich auf Konter, doch aus dem Pressing der Hausherren konnte sich das Team von Samy nur noch selten befreien. Als Linton Maina in der 71.Minute den 2:3 Anschlusstreffer erzielte, machten sich auch nochmal die 40.000 Zuschauer bemerkbar. 96 drückte und kam nur drei Minuten später zum verdienten Ausgleich. Die Schwaben wirkten geschockt. Dieser Schock vergrößerte sich gar, als Tapsoba das Spiel komplett auf den Kopf stellte und den 4:3 Endstand erzielte. Die Niedersachsen starten also erfolgreich in die neue Saison. Für den VfB ist es schon die zweite Niederlage der noch jungen Saison. Dennoch nahm Gästetrainer Samy nach dem Spiel bereits das Wort "Abstiegskampf" in den Mund.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fabo ()


  • 96 mit Ausrufezeichen


    Einen nahezu perfekten Ostermontag konnte bisher Hannover 96 feiern. Die Niedersachsen zeigten auch im Gastspiel beim MSV Duisburg, dass sie neben viel Qualität auch die richtige Mentalität besitzen. Nachdem man bereits im ersten Saisonspiel einen zweimaligen Rückstand in einen Sieg drehen konnte, ließen sich die Niedersachsen auch beim MSV Duisburg von mehreren Rückschlägen nicht kleinkriegen. Der MSV startete wie erwartet wuchtig ins Spiel. Schnell erspielten sich die Zebras eine komfortable 2:0 Führung. Beide Treffer erzielte wieder einmal Erling Haaland. Der Norweger war es auch, der nach dem Anschlusstreffer von Bebou den halten Abstand wiederherstellte. Doch die 96er zeigten sich auch in der Fremde von den Rückschlägen wenig beeindruckt. Dieser Wille wurde noch mit einem Punktgewinn belohnt. Neuzugang Emile Smith Rowe feierte einen Einstand nach Maß bei den Niedersachsen und brachte die Hannoveraner durch einen Doppelschlag zurück ins Spiel. Zum Sieg sollte es auch für die Gäste nicht mehr reichen, dennoch dürften die 96er mit fröhlichen und stolzen Gesichtern zurück nach Hannover gereist sein. Anders sieht das beim MSV aus. Für die Duisburger ist es bereits am dritten Spieltag der erste Punktverlust. Wer die erste Liga kennt, der weiß mehrere solcher Punktverluste sollten sich die Duisburger nicht mehr leisten.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück


  • Wiesbaden gewinnt Heimspiel


    Der SV Wehen Wiesbaden ist nach dem eher enttäuschenden Auftritt gegen Union Berlin in der 27.Saison angekommen. Gegen die Schwaben setze sich das Team von deCoo mit 5:2 durch. Den Grundstein für den Heimerfolg legten die Hausherren in den ersten 20 Minuten, wo den Wiesbadenern gleich drei Treffer gelangen. Der VfB kam nach gut einer halben Stunde zum Anschlusstreffer, doch das 4:1 nur acht Minuten später nahm den Gästen sofort wieder den Wind aus den Segeln. Zwar zeigte das Team von Samy im zweiten Durchgang eine bessere Leistung, aber mehr als das zwischenzeitliche 4:2 sprang nicht dabei heraus. Vielleicht wäre der Favorit nochmal ins Schwitzen gekommen, hätte der VfB eine Großchance zum 4:3 genutzt, doch der SVWW konnte auf der Linie klären. Am Ende entschied das 5:2 kurz vor dem Ende die Partie endgültig. Der VfB kassiert im dritten Spiel die dritte Niederlage und nun wird auch bewusst, warum der Trainer so früh das Wort Abstiegskampf in den Mund genommen hat.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück

  • forum.vdfb.de/wcf/attachment/5878/


    Aufsteiger gewinnt auswärts!


    Der 1.FC Union Berlin ist endgültig in der neuen Liga angekommen. Am dritten Spieltag siegte das Team von Schröti verdient mit 1:4 beim FC Bayern München. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen früh mit 0:1 in Führung. Der FCB glich diese aber nur Minuten später durch Nmecha aus. Mit dem 1:1 gingen beide Teams in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war dann der Aufsteiger die aktiviere Mannschaft, wodurch der 1:4 Auswärtssieg in Ordnung geht. Gästetrainer Schröti freute sich vor allem über die beiden Treffer von Neuzugang Maxi Arnold, der mit seinen Toren zum 1:3 und 1:4 das Ergebnis in die Höhe schraubte. Nach der Auftaktpleite gegen Wolfsburg haben die Berliner nun schon vier Punkte aus den ersten drei Spielen sammeln können. Der FCB hingegen startet mit einer Niederlage in die neue Saison.

    Seine Hausaufgaben erfolgreich erledigt hat der amtierende Meister, der 1.FC Nürnberg. Am ersten Spieltag siegte das Team von Dosenbrot souverän mit 0:5 bei Fortuna Düsseldorf.

    Desweiteren trennten sich der SV Wehen Wiesbaden und Borussia Dortmund mit 1:1. In einer chancenarmen Partie musste ein Standardtor her um die Hausherren zu erlösen(45+). In der zweiten Halbzeit agierte der BVB dann offensiver. Da der SVWW sich auf Konter beschränkte, verdienten sich die Gäste den 1:1 Ausgleichstreffer.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Fabo ()

  • forum.vdfb.de/wcf/attachment/5881/


    Nürnberg dreht Rückstand


    Der 1.FC Nürnberg hat auch das zweite Saisonspiel für sich entschieden. Im Frankenland setzte sich das Team von Dosenbrot mit 4:2 gegen den 1.FC Kaiserslautern durch. Dabei kam der 1.FCK mit dem ersten guten Abschluss kurz vor der Pause zum 0:1. Doch die Freude bei den mitgereisten FCK Fans hielt nicht lange. Quasi im Gegenzug egalisierte der amtierende Meister die Gästeführung. Nach der Pause nahm das Spiel dann seinen gewohnten Lauf, vor allem weil die Hausherren nun auch ihre Chancen nutzten. Gosens mit einem Doppelpack und Leon Goretzka sorgten für eine komfortable 4:1 Führung, ehe Pick den Endstand erzielte. Der 1.FCK startet mit einer Niederlage in die neue Saison, aber auch mit der Erkenntnis den amtierenden Meister phasenweise gefährlich geworden zu sein. Die Franken feiern den zweiten Sieg im zweiten Spiel und klettern auf Rang 2.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück


  • Wölfe torhungrig!


    Der VfL Wolfsburg hat am gestrigen Mittwochabend wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass in dieser Saison die Meisterschaft neben dem 1.FC Nürnberg nur über die Niedersachsen entschieden werden kann. In den ersten drei absolvierten Partien der 27.Saison präsentierte sich das Team von J1n in einer bestechenden Frühform! Im Signal Iduna Park ging der BVB zwar in Führung, doch diese hielt nicht mal zwei Minuten, da traf auch schon Harit zum Ausgleich. Es entwickelte sich ein Spiel, auf welches sich die kommenden Gegner der 1.Liga in dieser Saison einstellen können. Robert Lewandowski ist der neue Dreh und Angelpunkt der Wölfe. Der Pole war es auch, der in Dortmund die Weichen auf Auswärtssieg legte. Der BVB wirkte mit dem Stürmer überfordert. Am Ende gewannen die Niedersachsen mit 2:7. Für die Borussia, nach dem tollen Auftritt gegen Wiesbaden, ein herber Dämpfer. Für das Team von J1n hingegen wurde es im folgenden Auswärtsspiel bei Aufsteiger Hertha BSC noch deutlicher. Die Mannschaft von Jomaro war von Beginn an mit den Gästen überfordert. Am Ende stand ein ungefährdeter 1:8 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel. Die Wölfe sind nun Tabellenführer und schossen in den ersten drei Spielen satte 20 Tore.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück


  • Düsseldorf verliert erneut klar


    Fortuna Düsseldorf hat auch das zweite Spiel der noch jungen Saison mit 0:5 verloren. Gegen den 1.FC Kaiserslautern zeigte das Team von Johan zwar eine leidenschaftliche Leistung, doch in der gegnerischen Hälfte strahlten die Düsseldorfer nur selten Gefahr aus. Wenn es doch mal gefährlich wurde, dann scheiterte die Fortuna am glänzend auferlegten Gästekeeper Esser. Die Pfälzer hingegen feiern, nach der klaren Pleite gegen Meister Nürnberg, den ersten Saisonsieg. Es soll nicht der Letzte sein, so sind die Ansprüche der Verantwortlichen der roten Teufel doch in den letzten Jahren stetig gestiegen.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück


  • Spektakel in Sinsheim


    Ein echtes Torspektakel sahen die Zuschauer am heutigen Abend in Sinsheim. Dort gewann die heimische TSG ihr erstes Saisonspiel mit 5:3(3:1) gegen Holstein Kiel. Dabei machte es das Team von Starsemml unnötig spannend. Denn die TSG führte bereits nach gut einer halben Stunde mit 3:0. Auch der Anschlusstreffer kurz vor der Halbzeit der Störche brachte keine Zweifel wer den Platz als Sieger verlassen sollte. Doch nach der Pause kippte die Partie. Die Störche nutzen ihre wenigen Chancen eiskalt, sodass es plötzlich 3:3 stand. Doch der Fussballgott hatte es nicht mit dem Team aus dem hohen Norden, welches erst am grünen Tisch den Klassenerhalt erreichte. Die TSG wurde wieder aktiver und schoss das 4:3. Kiel warf nochmal alles nach vorne, doch ein Eigentor besiegelte das Schicksal der Norddeutschen.

    Etwas besser wurde es zumindest wenige Augenblicke später beim FC Bayern München. Doch auch in München wurde eine couragierte Leistung nicht wirklich belohnt. Der KSV führte bis zur 89.Minute mit 1:2 beim FCB, musste aber dann doch noch den Ausgleichstreffer von Gray hinnehmen. Gray war es auch, der in Minute 31 die Führung von Haraguchi egalisierte. Der Japaner war heute ein Aktivposten bei den Kielern. So war es auch wenig verwunderlich, dass Haraguchi auch den zweiten Treffer der Störche erzielte. Zu drei Punkten sollte es aber nicht reichen..

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück



  • Mainz schießt BVB ab


    Borussia Dortmund hat im Heimspiel gegen Mainz 05 die zweite deftige Pleite innerhalb weniger Tage hinnehmen müssen. Im Signal Iduna Park musste sich das Team von Sec mit 0:6(0:3) geschlagen geben. In der Anfangsviertelstunde waren die Dortmunder noch auf Augenhöhe mit den 05ern. Doch mit dem 1:0 in der 16.Minute übernahm der FSV mehr und mehr die Spielkontrolle. Zur Pause stand es dann bereits 0:3 und das Spiel war entschieden. Der BVB spielte zwar leidenschaftlich, doch auch in der zweiten Halbzeit waren die Gäste das bessere Team. Dank eines Hattricks von Marko Arnautovic siegten die Mainzer auch in der Höhe verdient mit 0:6. Für den FSV ist es gleich zu Saisonbeginn ein Ausrufezeichen unter dem neuen Trainer. Der BVB dagegen dürfte in den nächsten Wochen vermehrt auf einen kompakten Defensivverbund setzen.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fabo ()


  • Remis in Hoffenheim


    Wie auf dem Foto zusehen, sahen die knapp 29.000 Zuschauer eine sehr zerfahrene Begegnung in der Rhein Neckar Arena. Das Spiel zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und der Fortuna aus Düsseldorf lebte im großen Teil von ihrer Spannung. Viele Fehlpässe und Stockfehler auf beiden Seiten ließen gute Torchancen selten zu. Düsseldorf hatte zwar mehr vom Spiel, doch die besseren Chancen erspielten sich die Kraichgauer. Die logische 1:1 Punkteteilung ging daher völlig in Ordnung. Während die Fortuna den ersten Punkt der neuen Saison holt, hatte sich die TSG sicherlich mehr vorgestellt. Ein Saisonstart mit vier Punkten aus zwei Spielen hinterlässt dennoch zufriedene Gesichter beim Team von Starsemml.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück


  • 96 gewinnt kleines Nordderby


    Hannover 96 hat das kleine Nordderby gegen Werder Bremen mit 4:2(2:1) für sich entschieden. Dass das Spiel bis zur 90.Minute spannend blieb, lag am Chancenwucher, welchen die Niedersachsen am heutigen Sonntagabend betrieben. In einer eigentlich einseitigen Partie hätte 96 nämlich vorzeitig alles klarmachen müssen, doch die 96er zeigten sich vor dem Tor der Bremer nicht wirklich clever. Die Mannschaft von Trainer Bergsen hatte das Spiel früh an sich gerissen. Es dauerte aber bis zur 28.Minute ehe die Niedersachsen in Führung gehen konnten. Nur zwei Minuten später erhöhte 96 gar auf 2:0. Die Bremer wirkten mächtig verunsichert und zeigten sich bis dato gar nicht vor dem Tor der Hausherren. Doch in der 45.Minute war es dann Ante Rebic, der den Bremern zum moralisch wichtigen Zeitpunkt nochmal Mut schenkte. Nach der Pause änderte sich am Spielverlauf aber wenig. 96 hatte weiterhin klare Feldvorteile, doch die Chancen wurden kläglich vergeben. In Minute 62 war dann Bebou, der den alten zwei Tore Abstand wiederherstellte. Die Niedersachsen hatten fortan mehrere Möglichkeiten den Deckel endgültig auf das Spiel zu setzen, doch es waren die Gäste, die in der 73.Minute erneut den Anschlusstreffer erzielten. Werder hatte wieder Hoffnung, doch die beiden Treffer sollten die einzigen Chancen der Gäste im gesamten Spiel bleiben. Sow war es dann, der in der Schlussminute den Endstand zum 4:2 Erfolg der Niedersachsen schoss. Während Werder die zweite bittere Niederlage der Saison kassiert und so weiterhin punktlos bleibt, hat Hannover 96 bereits sieben Zähler nach drei Spielen sammeln können.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück


  • Düsseldorf holt Auswärtsdreier


    Fortuna Düsseldorf ist in der ersten Liga angekommen. Vor 32.200 Zuschauern siegte die Fortuna mit 0:3(0:1) im Bremer Weserstadion. Die Gäste profitierten von einer frühen roten Karte der Bremer in der ersten Halbzeit. Klostermann kam im Mittelfeld ungestüm zu spät und sah zurecht den Platzverweis. In der Folge taten sich die Norddeutschen schwer mit 10 Mann Offensivaktionen zu kreieren. Die Fortuna dagegen nutzte den nun aufkommenden Raum für den verdienten 0:1 Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel hatte die Fortuna dann gleich zwei gute Möglichkeiten die Führung auszubauen, doch die Düsseldorfer scheiterten. Nach gut einer Stunde war es dann aber doch soweit. Bremen versuchte nochmal Gegenwehr zu produzieren, doch mit dem dritten Treffer war das Spiel endgültig zugunsten der Fortuna entschieden. Während Düsseldorf einen Fehlstart vermeidet, ziert Werder weiterhin punktlos das Tabellenende der ersten Liga.

    Ebenfalls noch ohne Punkte ist der Aufsteiger Hertha BSC. Die Berliner hatten mit dem VfL Wolfsburg und dem 1.FC Nürnberg wahrlich kein einfaches Auftaktprogramm. Im Frankenland zeigte der Aufsteiger eine couragierte Leistung, musste sich aber dennoch mit 4:1 geschlagen geben. Vielleicht wäre mehr für die alte Dame herausgesprungen, hätten die Gäste die große Möglichkeit zum 0:1 genutzt. Stattdessen ging der amtierenden Meister mit einem Doppelschlag mit 2:0 in Führung. Die Hauptstädter kamen zwar zum 2:1 Anschlusstreffer, doch Topneuzugang Kevin de Bruyne brauchte nicht lange um den alten Abstand wiederherzustellen. Am Ende siegte der Club verdient mit 4:1 und setzt sich punktgleich mit dem VfL Wolfsburg an die Tabellenspitze der ersten Liga.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück


  • Fortuna mit Heimdreier


    Die alte Dame hat es auch im dritten Spiel in der ersten Liga verpasst die ersten Punkte einzufahren. Bei der Fortuna aus Düsseldorf verlor das Team von Jomaro trotz 0:1 Führung mit 4:2. Düsseldorf feiert damit den zweiten Sieg und klettert zumindest vorerst auf Platz 5. In den ersten zwanzig Minuten sahen die Zuschauer in der Merkur Arena eine zähe Begegnung, die nur wenig Highlights bot. Die alte Dame hatte mehr vom Spiel und kam dann in der 26.Minute nicht unverdient mit 0:1 in Führung. Nur eine Minute später hätte es gar 0:2 stehen können, doch die Hertha scheiterte. Im Gegenzug machte es Pulisic besser. Der US Amerikaner erzielte den Ausgleich und es sollte nicht der letzte Treffer am heutigen Abend bleiben. Nur wenige Minuten später drehte der Nationalspieler die Partie komplett zugunsten der Hausherren. Die Gäste aus der Hauptstadt wirkten verunsichert und kassierten gar den dritten Gegentreffer binnen zehn Minuten. Als es so schien als könne die Fortuna gelassen in die Kabine gehen, da traf ziemlich unerwartet die Hertha zum Anschlusstreffer. Nach der Pause wollten die Gäste den Schwung mit in die zweite Halbzeit nehmen, doch die Fortuna traf nur sieben Minuten später zum 4:2 Endstand.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Fabo ()


  • Überraschung in der Hauptstadt


    Eine faustdicke Überraschung erlebten die Fans von Union Berlin nur kurz nach der Heimpleite(2:3) gegen Jahn Regensburg. Der Erfolgstrainer Schröti legte auf der anschließenden Pressekonferenz sein Amt nieder. Es seien keine sportlichen Gründe, so der Coach, der die Berliner aus der zweiten in die erste Liga führte. Vielmehr seien Nebengeräusche abseits des Platzes der Hauptgrund für sein Ausscheiden gewesen. Am sportlichen Geschehen in Berlin kann es derweil auch nicht liegen. Die Niederlage gegen die Oberpfälzer war bis dato erst die zweite Saisonniederlage. Zuvor holte man gegen ambitionierte Wiesbadener einen Punkt. Der große FC Bayern München wurde gar mit 4:1 besiegt. Und auch im Spiel gegen Regensburg zeigten die Köpenicker eine leidenschaftliche Vorstellung. Die Gäste waren vor der Pause in Führung gegangen, doch Union schaffte es das Spiel mit einem Doppelschlag zu drehen. Die Führung der Berliner hatte allerdings nur wenige Minuten bestand, da Kramaric zum 2:2 traf. In der Schlussminute war es dann erneut der Kroate, der den Regensburgern den dritten Sieg im dritten Spiel bescherte. Wie es beim Aufsteiger nun weitergeht, bleibt abzuwarten.


    dosFabos angekommen


    Während es in der Hauptstadt eher unruhig läuft, haben die Oberpfälzer mit der Verpflichtung von Trainer dosFabos scheinbar alles richtig gemacht. Der Sieg in Berlin war bereits der dritte Erfolg im dritten Pflichtspiel. Allerdings waren es allesamt hart erkämpfte Siege, wie die Ergebnisse zeigen. Denn auch in Kiel und im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart siegte der Jahn knapp. Während bei den Störchen ein überragender Emmanuel Dennis den Unterschied machte, waren es im Heimspiel gegen die Schwaben die Standardstärke der Oberpfälzer. Beide Treffer beim 2:1 Erfolg erzielte der SSV nach Eckbällen. Mit diesem eindrucksvollen Start steht das Team von Neutrainer dosFabos nun auf dem dritten Tabellenplatz.


    Vfb weiter punktlos


    Die Niederlage in Regensburg war für das Team von Samy nicht die einzige Niederlage der vergangenen Tage. Auch im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 hatten die Schwaben das Nachsehen. Dabei konnte der VfB die Gäste in der ersten Halbzeit unter Kontrolle halten. Erst ein Patzer von Torhüter Leno in der 50.Minute brachte die Mainzer auf der Siegerstrasse. Die Schwaben versuchten zurück ins Spiel zu kommen, doch bereits sieben Minuten nach der Führung erhöhte der FSV. Roberto Firmino war es dann der den 0:3 Schlusspunkt setze. Stuttgart bleibt nach fünf Spielen weiter punktlos. Der FSV Mainz 05 feierte nach dem 6:0 Auftaktsieg gegen den BVB den zweiten ungefährdeten Saisonsieg.


    Niedersachsen kommen unter die Räder


    Da hatten sich die mitgereisten Fans von Hannover 96 beim Auswärtsspiel in Wiesbaden deutlich mehr vorgestellt. Ihr Team kam beim SV Wehen Wiesbaden mit 5:0 unter die Räder. Bereits in der ersten Halbzeit war es eine eindeutige Angelegenheit. Nach dem frühen Rückstand lief 96 immer wieder in gefährliche Konter der Hausherren und lag so bereits mit 4:0 zur Pause zurück. Nach dem Seitenwechsel versuchte 96 zumindest Ergebniskosmetik zu betreiben. Dies gelang allerdings nur bedingt, denn das Team von deCoo konnte noch einen weiteren Treffer erzielen. Der SVWW feiert den zweiten Saisonsieg und zieht damit an den Niedersachsen vorbei. Für das Team von Bergsen ist es die erste Niederlage der Saison.


    Meister ohne Mühe


    Keine Mühe hatte der 1.FC Nürnberg bei Holstein Kiel. Der amtierende Meister gewann mit 0:5(0:3) beim KSV. Es ist der vierte Sieg im vierten Spiel für das Team von Dosenbrot, welches sich wieder an die Tabellenspitze setzt.

    ...VDFB seit 2000! Trainerstationen: SC Idar Oberstein, Greuther Fürth(2x), TuS Koblenz, VfL Osnabrück